Die arabische Sprache gehört zu den südwestsemitischen Sprachen und zur afroasiatischen Sprachfamilie. Sie wird weltweit von rund 250 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen und von ungefähr weiteren 50 Millionen als Zweitsprache. Sie zählt somit zu den großen Weltsprachen.

Als klassisches Arabisch gilt die Sprache des Korans – sie verbreitete sich von der Arabischen Halbinsel bis nach Zentralasien, Nordafrika und Spanien und dient in allen islamischen Ländern als religiöse und gelehrte Schriftsprache. Als gültige Umgangssprachen für alle gesellschaftlichen Bereiche und Schichten werden – neben zahlreichen Untergruppen – fünf große Dialektgruppen unterschieden: Halbinsel-Arabisch, Irakisch, Syrisch-Palästinensisch, Ägyptisch-Sudanesisch und Maghrebinisch. Das moderne Hoch- oder Schriftarabisch hat sich aus dem Mittelarabischen entwickelt und wird länderübergreifend von arabischsprachigen Massenmedien wie Presse, Fernsehen, Rundfunk und Film genutzt. Arabisch enthält zahlreiche, überwiegend wissenschaftliche, medizinische und technische Lehnwörter aus dem Französischen und Englischen, die vor allem im 20. Jahrhundert vermehrt in die Sprache Eingang fanden.

Das gesprochene Arabisch ist von gutturalen Lauten geprägt und hat einen ausgesprochen konsonantischen Charakter; die Grammatik ist vielschichtig und erlaubt einen reichen sprachlichen Ausdruck. Das arabische Alphabet besteht aus 28 Konsonanten, die aus 18 Schriftzeichen kombiniert werden. Vokale werden durch Sonderzeichen über oder unter den Konsonanten unterschieden (diakritische Zeichen). Die arabische Schrift hat sich aus dem Aramäischen entwickelt und wird von rechts nach links geschrieben.

  • Kostenloser Rückruf

    Nach Absenden Ihrer Rückruf-Anfrage setzt sich unser Projektmanagement-Team umgehen mit Ihnen in Verbindung.
    Alternativ erreichen Sie unsere Telefonzentrale unter +41 43 5507359 – Wir freuen uns auf Sie!

  • * Pflichtfelder
  • Kontakt